Brüssel (dpa) - Die Staats- und Regierungschefs der 27 EU-Staaten werden bei ihrem nächsten Gipfeltreffen am 22. Mai vor allem über den gemeinsamen Kampf gegen Steuerhinterziehung sprechen. «Wir müssen das politische Momentum nutzen, um dieses wichtige Problem anzugehen», sagte EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy in einer Videobotschaft. Er habe das Thema deswegen auf die Tagesordnung des Gipfels in Brüssel gesetzt. Jährlich verliere die EU etwa eine Billion Euro an Steuereinnahmen durch Steuervermeidung und Steuerflucht.