Paris (AFP) In der Affäre um das Schwarzgeld-Konto eines Ex-Ministers in Frankreich hat Regierungschef Jean-Marc Ayrault seinen Finanzminister Pierre Moscovici in Schutz genommen. Moscovici habe "keine Informationen" schon im Dezember über das heimliche Auslandskonto des zurückgetretenen Haushaltsministers Jérôme Cahuzac gehabt, versicherte der sozialistische Premierminister am Freitag im Sender RTL. Die konservative Opposition hatte den Finanzminister in Bedrängnis gebracht, dem vorgeworfen wird, er habe seinen Ex-Kollegen schützen wollen.