Rio de Janeiro (dpa) - Brasilien will zur Sicherung der anstehenden Sportgroßereignisse und des Papst-Besuches von Deutschland 34 gebrauchte Flugabwehrkanonenpanzer vom Typ «Gepard 1A2» kaufen.

Ein entsprechender Vertrag werde vermutlich noch diese Woche, spätestens aber nächste Woche unterzeichnet, sagte General Marcio Roland Heise von der brasilianischen Luftabwehrbrigade am Donnerstag dem Nachrichtenportal G1.

Acht Panzer sollen danach noch im Juni in Brasilien ankommen, der Rest bis 2015. Nach Medienberichten beläuft sich der Gesamtpreis auf rund 30 Millionen Euro. Am 15. Juni beginnt der Confederations Cup und Papst Franziskus wird im Juli zum Weltjugendtag in Rio de Janeiro (23.-28. Juli) erwartet. 2014 ist Brasilien zudem Gastgeber der Fußball-WM und 2016 werden in Rio die Olympischen Spiele ausgetragen.

Flugabwehrkanonenpanzer «Gepard 1A2»