Paris (dpa) - Das französische Gesetzesprojekt zur Einführung der Homo-Ehe steht kurz vor der Verabschiedung. Der französische Senat begann am Freitagvormittag mit den letzten Beratungen zu dem heftig umstrittenen Vorhaben der sozialistischen Regierung.

Die Schlussabstimmung wird gegen Mittag erwartet.

Neben Eheschließungen soll das Gesetz schwulen und lesbischen Paaren auch die Adoption von Kindern erlauben. Besonders dieser Punkt wird von Konservativen und Kirchenvertretern stark kritisiert. Die Gegner der Homo-Ehe haben in der zweiten Parlamentskammer allerdings keine Mehrheit. Die Nationalversammlung hatte dem Gesetz bereits im Februar zugestimmt.

Informationen zu den Beratungen im Senat und zum Gesetzentwurf, frz.