Moskau (dpa) - Erstmals hat die russische Justiz indirekt politische Gründe für den bevorstehenden umstrittenen Prozess gegen Oppositionsführer Alexej Nawalny eingeräumt. Der scharfe Kritiker von Kremlchef Wladimir Putin habe «die Mächtigen provoziert», sagte der Sprecher der Ermittlungsbehörde, Wladimir Markin, der Zeitung «Iswestija». Der prominente Blogger habe mit aller Macht versucht, Aufmerksamkeit zu erregen. Nawalny hatte kürzlich erstmals Ambitionen auf das Präsidentenamt geäußert.