Schönefeld (dpa) - Freie Fahrt für Hartmut Mehdorn am neuen Hauptstadtflughafen: Der Aufsichtsrat gab dem neuen Chef grünes Licht, die Betreibergesellschaft mit dem Programm « Sprint» umzukrempeln und so den Stillstand auf der Baustelle aufzulösen. «Wir geben jetzt Gas», kündigte Mehdorn an. Das Milliardenprojekt solle nach vier geplatzten Eröffnungsterminen so schnell wie möglich ans Netz. Dabei könnte Mehdorn auch unkonventionelle Wege einschlagen: So sollen einige entlassene Flughafen-Architekten zurückkehren.