Berlin (dpa) - Anhaltend schlechte Umfragewerte haben vor dem Bundesparteitag in Augsburg den Druck auf SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück erhöht. Im neuen ZDF-«Politbarometer» kommt die SPD nur noch auf 27 Prozent - nochmals zwei Punkte weniger als im März. Die Union legt um zwei Punkte auf 42 Prozent zu. Auch im direkten Vergleich mit Kanzlerin Angela Merkel fällt Steinbrück weiter zurück. Bei einer theoretischen Direktwahl würden 63 Prozent Merkel wählen, nur 27 Prozent Steinbrück. Große Defizite hat er bei den Glaubwürdigkeitswerten.