Seoul (AFP) Inmitten der Spannungen mit Nordkorea ist US-Außenminister John Kerry am Freitag in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul eingetroffen. Es ist die erste Station von Kerrys Asienreise, die ihn anschließend auch nach Peking und Tokio führen wird. Geplant sind in Seoul Gespräche mit der neuen Präsidentin Park Geun Hye und Außenminister Yun Byung Se. Die USA setzen nach Angaben eines engen Mitarbeiters Kerrys im Konflikt um das nordkoreanische Atomprogramm vor allem auf den Einfluss Chinas, eines der wenigen Verbündeten Nordkoreas.