Offenbach (dpa) - Der Frühling läuft zur Hochform auf und verwöhnt weite Teile Deutschlands mit Sonnenschein und fast sommerlichen Temperaturen. Mit bis zu 26 Grad wird der Höhepunkt voraussichtlich am Montag erreicht.

«Der Umschwung ist geschafft! Der Winter ist endgültig begraben», sagte Meteorologe Marcus Beyer vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach am Freitag.

Die schon sommerlichen Temperaturen am Sonntag und Montag sind zwar nur ein Intermezzo, aber es bleibt auch in der nächsten Woche mit Temperaturen um 20 Grad frühlingshaft. «Wir können uns nicht beklagen.»

«Am Wochenende legt der Frühling noch mal eine Scheibe drauf», versprach Beyer. Die kräftigen Niederschläge vor allem im Schwarzwald und dem übrigen Südwesten Deutschlands seien größtenteils vorbei. Der Osten und der Nordosten bekämen allerdings am Samstag noch Regen ab, am Sonntag ist es im Norden und Nordwesten am schlechtesten.

«Am Sonntag kommt dann die Erwärmung so richtig in Gang», sagte Beyer. Ein Tief über den Britischen Inseln lässt über die Ostflanke warme Luft nach Deutschland strömen, dazu kommt das Hoch «Notburga» über dem Mittelmeer. Die Temperaturen steigen im Norden und Nordwesten bis auf 19 Grad. Im übrigen Land werden sogar 24 Grad erwartet. «Mit etwas Glück ist am Oberrhein sogar schon der erste Sommertag mit 25 Grad möglich.»

DWD-Bericht