Jakarta (dpa) - Ein Flugzeug mit rund 100 Passagieren an Bord ist bei der Landung auf der indonesischen Ferieninsel Bali am Samstag über die Rollbahn hinausgeschossen und ins Meer gestürzt.

Nach einem Bericht des Nachrichtenportals Detik.com wurden alle Insassen gerettet. Einige wenige seien leicht verletzt worden, sagte der Sprecher ein Flughafens dem Nachrichtenportal.

Auf Twitter waren Fotos von der Maschine des indonesischen Billigfliegers Lion Air zu sehen. Sie lag nur wenige Meter vor der Küste im Wasser. Das Heck schien abgeknickt. Im Meer trieben gelbe Rettungswesten.