Kairo (dpa) - Der Mammutprozess gegen Ägyptens Ex-Machthaber Husni Mubarak ist auch im zweiten Anlauf vorerst gescheitert. Der zuständige Richter gab kurz nach Beginn der Verhandlung seinen Rückzug aus dem Verfahren bekannt. Im Anschluss an die Erklärung kam es im Gerichtssaal zu Tumulten. Mubarak muss sich wegen Beihilfe zur Tötung von 846 Demonstranten bei den Massenprotesten im Arabischen Frühling 2011 verantworten. Im vergangenen Jahr war er deswegen zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Urteil wurde jedoch wegen Verfahrensmängeln aufgehoben.