Istanbul/Kairo (dpa) - Der Mammutprozess gegen den früheren ägyptischen Langzeitpräsidenten Husni Mubarak ist wenige Minuten nach seinem Beginn wieder unterbrochen worden.

Der zuständige Richter, Mustafa Hassan, sagte am Samstagmorgen, er ziehe sich von dem Verfahren zurück und verwies den Fall wieder an das Berufungsgericht. Dieses solle einen anderen Richter bestimmen.

Mubarak muss sich bereits zum zweiten Mal wegen des Todes von 846 Demonstranten bei den Massenprotesten des Arabischen Frühlings 2011 verantworten. Im vergangenen Jahr war der Ex-Machthaber bereits wegen derselben Delikte zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Urteil wurde jedoch wegen Verfahrensmängeln wieder aufgehoben.