Kathmandu (dpa) - Nach einem mehr als 60-stündigen Sendemarathon ist ein Fernsehmoderator aus Nepal ins Guinness-Buch der Rekorde gekommen. Die Show mit dem Thema "Lord Buddha wurde in Nepal geboren" startete am Donnerstagmorgen und endete am Samstagabend nach insgesamt 62 Stunden und 12 Minuten. Während dieser Zeit interviewte Rabi Lamichhane Politiker, Prominente und Journalisten und plauderte per Skype mit Nepalesen in aller Welt über Religion und soziale Fragen. Er aß sogar vor der Kamera und gönnte sich zwischen den Gesprächen höchstens fünfminütige Pausen.