Augusta (dpa) – Der US-Amerikaner Brandt Snedeker und Angel Cabrera aus Argentinien gehen als Führende beim Golf-Masters in Augusta auf die Schlussrunde.

Das Duo spielte auf dem Par 72-Kurs des Augusta National Golf Clubs eine 69 und liegt somit nach 54 Bahnen mit jeweils 209 Gesamtschlägen vorn. Vor allem Cabreras Leistung kommt überraschend. Zwar hatte er bereits 2009 das Grüne Sieger-Jackett bei dem Major-Turnier überstreifen können, derzeit liegt der 43-Jährige in der Weltrangliste jedoch nur auf Platz 269.

Topfavorit Tiger Woods aus den USA ist mit einem Zwischenergebnis von 213 noch auf Schlagdistanz zur Spitze und kann weiterhin auf seinen fünften Masters-Triumph hoffen. Der Weltranglistenerste war nach einem Regelverstoß am Freitag nachträglich mit zwei Strafschlägen belegt worden.

Bernhard Langer unterstrich mit einer Par-Runde seine starken Leistungen der Vortage und rangiert mit 214 Gesamtschlägen auf einem hervorragenden neunten Platz. Martin Kaymer indes hat kaum noch Chancen auf ein Topergebnis. Deutschlands Nummer eins blieb zwei über Platzstandard und ist mit 221 Gesamtschlägen auf Position 44.

Leaderboard