Shanghai (dpa) - Ferrari-Pilot Fernando Alonso hat den Großen Preis von China gewonnen. Der Spanier verwies im dritten Saisonrennen der Formel 1 den finnischen Lotus-Piloten Kimi Räikkönen auf den zweiten Platz. Der von Pole Position gestartete Brite Lewis Hamilton wurde im Mercedes Dritter. Titelverteidiger Sebastian Vettel musste sich im Red Bull mit Platz vier begnügen, behauptete damit aber seine Führung in der WM-Gesamtwertung. Nico Rosberg schied im zweiten Silberpfeil ebenso früh aus wie Force-India-Fahrer Adrian Sutil. Nico Hülkenberg fuhr im Sauber auf Platz zehn.