Dubai (AFP) Vor dem vierten Rennen der Formel-1-Saison sind im Golfstaat Bahrain zwei Menschen durch Brandsätze verletzt worden. Zwei Asiaten hätten Verletzungen durch Molotowcocktails erlitten, die auf eine Polizeistreife in der Hauptstadt Manama geworfen worden seien, teilte das Innenministerium am Samstag mit. Die schiitische Opposition in dem Inselstaat im Persischen Golf hatte ihre Proteste gegen die Herrschaft des sunnitischen Königshauses vor dem Autorennen am Sonntag verstärkt, doch waren sie bislang auf die Dörfer um Manama beschränkt.