Islamabad (AFP) Der frühere pakistanische Machthaber Pervez Musharraf bleibt in Haft. Ein Anti-Terror-Gericht in der Hauptstadt Islamabad ordnete am Samstag an, dass der langjährige Präsident zwei Wochen in Untersuchungshaft bleiben müsse, wie ein Sprecher von Musharrafs Partei All Pakistan Muslim League mitteilte. Das Gericht habe die Entscheidung damit begründet, dass Musharraf nach der Verhängung des Notstands im November 2007 Richter entlassen und mit ihren Familien unter Hausarrest gestellt habe. Seine Anwälte bestritten dies jedoch, sagte der Sprecher.