Bethlehem (AFP) Rund 100 Läufer haben am Sonntag bei Regen und kühlen Temperaturen am ersten Marathon in der Palästinenserstadt Bethlehem teilgenommen. Als Erster rannte Abdel Nasser Awadschneh, ein Palästinenser aus Jericho im Westjordanland, durchs Ziel. Nach Angaben der Organisatoren war er mit drei Stunden, neun Minuten und 47 Sekunden der Schnellste. "Das fühlt sich gut an", sagte Awadschneh nach dem Rennen. Er habe zwei Monate für den Lauf trainiert. Am Ende habe er länger gebraucht als erwartet, weil er einmal falsch abgebogen sei.