Seoul (AFP) Nordkorea hat einem Medienbericht zufolge zwei weitere mobile Raketenabschussrampen an seine Ostküste verlegt. Die beiden Abschussrampen seien nach dem 16. April in die nordöstliche Provinz Süd Hamgyong gebracht worden, berichtete die Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf einen ranghohen südkoreanischen Regierungsvertreter. Womöglich bereitet Pjöngjang damit einen Raketentest vor. Es war erwartet worden, dass Nordkorea anlässlich der Feiern zum Geburtstag des verstorbenen Staatsgründers Kim Il Sung am 15. April einen Test vornehmen würde, doch blieb dieser aus.