Asuncion (AFP) Der reiche Geschäftsmann Horacio Cartes hat Nachwahlbefragungen zufolge die Präsidentschaftswahl in Paraguay gewonnen. Der Kandidat der konservativen Partei Colorado kam nach Angaben des Instituts Capri am Sonntag auf 50,8 Prozent der Stimmen. Sein aussichtsreichster Gegenkandidat, der Senator Efraín Alegre von der Liberalen Partei, erhielt 37 Prozent. Nach den Umfragen war mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen gerechnet worden.