Köln (SID) - In den Sonntagspielen des 30. Spieltag der Fußball-Bundesliga treffen sich der 1. FC Nürnberg und die SpVgg Greuther Fürth um 17.30 Uhr zum 256. fränkischen Derby. Der "Club" könnte mit einem mit einem Sieg endgültig den Klassenerhalt schaffen, das Kleeblatt mit einem Erfolg beim wenig geliebten Nachbar immerhin seine Fans versöhnen. Zwei Stunden vor dem Derby strebt der SC Freiburg ab 15.30 Uhr beim VfB Stuttgart eine Revanche für die Pokalniederlage unter der Woche an.

Hertha BSC Berlin kann in der 2. Fußball-Bundesliga mit einem Heimsieg gegen den SV Sandhausen den Aufstieg in die 1. Bundesliga schaffen. Auch Eintracht Braunschweig wäre bei einem Erfolg gegen Erzgebirge Aue so gut wie durch, müsste für eine endgültige Sicherheit allerdings noch das Montagsspiel zwischen Duisburg und Köln abwarten. Im dritten Duell treffen sich Dynamo Dresden und Energie Cottbus zum Ostduell. Alle Spiele beginnen um 13.30 Uhr.

Mit zwei deutschen Fahrern in der ersten Reihe startet die Formel 1 in das vierte Saisonrennen in Bahrein. Mercedes-Pilot Nico Rosberg auf der Pole Position und Weltmeister Sebastian Vettel neben ihm haben beste Chancen in der Wüsten-Hitze den zweiten "deutschen" Sieg 2013 einzufahren.

Im Fed Cup ruhen die Hoffnungen des deutschen Teams für das Spiel gegen Serbien beim Zwischenstand von 1:1 auf Angelique Kerber. Die Linkshänderin spielt ab 11.00 Uhr im Spitzenduell gegen French-Open-Siegerin Ana Ivanovic, ehe es im vierten Einzel zum Vergleich zwischen Mona Barthel und Bojana Jovanovski kommt. Im möglicherweise entscheidenden Doppel treten Sabine Lisicki und Anna-Lena Grönefeld gegen Vesna Dolonc und Aleksandra Krunic an.