Offenbach (dpa) - Heute ist es im Südwesten meist stark bewölkt bis bedeckt, Regen fällt aber nur noch wenig. Auch über die Nordwesthälfte ziehen zeitweise dichte Wolkenfelder, es bleibt aber weitgehend trocken.

Ansonsten setzt sich von Osten her zeitweise die Sonne durch, nachmittags und abends kann es im äußersten Südosten einzelne Gewitter geben. Es wird vor allem im Südosten wieder deutlich milder, die Temperatur steigt auf Werte zwischen 13 und 19 Grad, in Südostbayern auch bis 22 Grad. An der Küste und in den westlichen Mittelgebirgen werden nur Werte um 10 Grad erreicht.

In der Nacht zum Montag ist es im Osten anfangs teils noch locker, sonst meist stark bewölkt. Im Süden gibt es einzelne Schauer, später fällt auch im Nordwesten gelegentlich Regen. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 8 und 3 Grad.