Asunción (dpa) - In Paraguay ist der Nachfolger des vor zehn Monaten abgesetzten Staatschefs Fernando Lugo gewählt worden. Die Wahlprognosen geben übereinstimmend dem konservativen Kandidaten der Colorado-Partei, Horacio Cartes, den Sieg. Sein nächster Kontrahent Efraín Alegre von der Radikal-Liberalen Partei liegt nach den Nachwahlbefragungen zwischen 9 und 21 Prozentpunkte zurück. Die beiden Spitzenkandidaten vertreten die Parteien, die im Parlament die Amtsenthebung des "Bischofs der Armen" vorangetrieben hatten.