Berlin (AFP) Der Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), Jörg Ziercke, erwartet im bevorstehenden Bundestagswahlkampf verstärkte Aktivitäten politischer Extremisten. Es sei mit einer "Zunahme einschlägiger Straftaten" vor der Wahl im September zu rechnen, sagte Ziercke am Dienstag bei einem Symposium des Verfassungsschutzes in Berlin. Die absehbare Konfrontation der politischen Lager könnte Extremisten mobilisieren. So könnten beispielsweise Aktionen von Rechtsextremisten "gewaltsame Gegenaktivitäten" von Linksextremisten und radikalislamischen Salafisten nach sich ziehen.