Frankfurt/Main (AFP) Im Streit um eine Ausstattung der Bundeswehr mit ferngesteuerten bewaffneten Drohnen hat Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) Rückendeckung aus der eigenen Partei erhalten. Es sei nicht akzeptabel, neue militärische Optionen, die es künftig in allen großen Armeen geben werde, grundsätzlich für die Bundeswehr auszuschließen, schrieb Unionsfraktionsvize Andreas Schockenhoff (CDU) in einem Beitrag unter dem Titel "Drohnen sind die Zukunft" für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Mittwochsausgabe).