Berlin (AFP) Ungeachtet der anhaltenden Kritik am Verhalten von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) im Streit um die Frauenquote sieht die Spitze der Unionsfraktion den Konflikt als beendet an. "Es war eine schwierige Situation, und wir haben sie brilliant gelöst", sagte Unionsparlamentsgeschäftsführer Michael Grosse-Brömer (CDU) am Dienstag vor Journalisten in Berlin. Es sei nicht dazu gekommen, dass "ein Kabinettsmitglied mit der Opposition stimmt", fügte er mit Blick auf die geschlossene Ablehnung der Fraktion eines Antrags für eine Frauenquote im Bundestag hinzu.