Brüssel (AFP) Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat die deutsche Ankündigung für das künftige Engagement in Afghanistan als "klug und vorausschauend" gerechtfertigt. "Ich weiß, dass die Kollegen in der NATO das als sehr positiv empfunden und auch aufgenommen haben, dass Deutschland als eine der führenden Nationen, vor allem in der Verantwortung im Norden sagt, wo es aus unserer Sicht langgehen sollte", sagte Westerwelle am Dienstag in Brüssel vor einem Treffen der NATO-Verteidigungsminister.