Seoul (AFP) Südkoreas Verteidigungsminister Kim Kwan Jin hat am Dienstag nach Angaben seines Ministeriums ein Päckchen mit einem Drohbrief sowie einem "verdächtigen weißen Pulver" erhalten. Entsprechende Ermittlungen seien eingeleitet worden, noch sei aber unklar, worum genau es sich bei dem Pulver handele, sagte ein Ministeriumssprecher. Er sprach von einem "versuchten Terrorakt". Zum Inhalt des Drohbriefes äußerte er sich nicht.