Boston (AFP) Nach der Anklageerhebung gegen den überlebenden der beiden mutmaßlichen Attentäter von Boston geht die Suche nach den Hintergründen der Tat weiter. Der 19-jährige Dschochar Zarnajew sagte laut einem CNN-Bericht aus, internationale Terrorgruppen seien nicht an dem Bombenanschlag beteiligt gewesen. Der US-Senator Lindsey Graham kritisierte, die Gefahr sei womöglich wegen eines Schreibfehlers beim Namen von Dschochar Zarnajews älterem Bruder Tamerlan nicht erkannt worden.