Hameln (Deutschland) (AFP) Ein 74-jähriger Mann hat am Freitag im Kreishaus im niedersächsischen Hameln den Landrat des Kreises Hameln-Pyrmont, Rüdiger Butte (SPD), erschossen. Nach der Bluttat an Butte, der bis 2005 das niedersächsische Landeskriminalamt (LKA) geleitet hatte, nahm sich der Täter mit seinem Revolver das Leben. Das Motiv des Mannes blieb zunächst unklar, allerdings hatte er laut Polizei "verwaltungstechnische Auseinandersetzungen" mit dem Kreis.