Berlin (AFP) Die Berliner Polizei geht davon aus, dass der 1. Mai in diesem Jahr in der Hauptstadt "größtenteils friedlich" verlaufen wird. "Es gibt derzeit keine Auffälligkeiten", sagte der Berliner Innenstaatssekretär Bernd Krömer (CDU) am Freitag in Berlin. Sowohl am 30. April wie auch am 1. Mai wollen die NPD und linke Gruppen an verschiedenen Stellen der Stadt Demonstrationen abhalten.