San Francisco (AFP) Deutsche Behörden haben in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres weltweit mit die meisten Anfragen an den Internetkonzern Google zur Löschung von Inhalten gestellt. Insgesamt 231 Anfragen seien von staatlichen Stellen aus der Bundesrepublik gekommen, teilte Google am Donnerstag auf seinem Unternehmensblog mit. Platz eins belegte demnach Brasilien mit 697 Löschersuchen, gefolgt von den USA mit 321 Anfragen und Deutschland. Weltweit sei die Zahl der Anfragen von 1811 im ersten Halbjahr auf 2285 im zweiten Halbjahr gestiegen.