Berlin (AFP) Die Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich sind nach den Worten des französischen Ex-Regierungschefs François Fillon "so schlecht wie selten zuvor". Zu befürchten sei zudem, dass der Ton nach der Bundestagswahl im September noch "sehr viel härter" werde, sagte der konservative Politiker am Freitag in Berlin. Frankreichs sozialistischer Präsident François Hollande hoffe auf einen "Sturz" von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), weil er dann eine Veränderung der deutschen und der europäischen Wirtschaftspolitik erwarte. Dies sei ein "sehr schwerer Fehler", sagte Fillon.