Rom (AFP) Mit makaberen Mitteln soll sich ein Italiener die Rente seines längst verstorbenen Vaters erschlichen haben - indem er dessen Leiche einmauerte. Obwohl der Rentner aus der Ortschaft Subiaco nahe Rom schon im August 2011 gestorben war, konnte sein Sohn so weiterhin dessen monatliche Altersversorgung in Höhe von 1400 Euro kassieren, wie italienische Medien berichteten. Ob er ihn möglicherweise sogar zu diesem Zweck umbrachte, werde nun von einem Gerichtsmediziner überprüft.