Berlin (dpa) - Die Grünen haben bei ihrem Programmparteitag ein Bündnis mit der SPD als Wunschkoalition bekräftigt. Die rund 800 Delegierten lehnten einen Antrag ab, der sich gegen einen "rot-grünen Wahlkampf" mit gemeinsamen Auftritten aussprach. Kein Grüner werde sich die SPD schönreden, so Parteichef Cem Özdemir. Es sei dennoch richtig, die Koalitionsaussage deutlich ins Programm zu schreiben. Spitzenkandidat Jürgen Trittin hatte die SPD als einzigen Partner bezeichnet, mit dem der erwünschte grüne Wandel gelingen könne.