Washington (AFP) US-Präsident Barack Obama hat zurückhaltend auf die Geheimdiensterkenntnisse zu einem wahrscheinlichen Chemiewaffeneinsatz in Syrien reagiert. Obamas Sprecher Jay Carney erklärte am Freitag in Washington, der Präsident warte ein "endgültiges Urteil" über die Informationen ab, bevor er eine politische Entscheidung treffen werde. Einen zeitlichen Rahmen nannte Carney nicht. "Wir arbeiten daran, glaubwürdige und bestätigte Fakten zu ermitteln", sagte er.