Washington (AFP) Der gesuchte ugandische Rebellenführer Joseph Kony hält sich nach Einschätzung einer US-Organisation im Sudan versteckt. Augenzeugen hätten bestätigt, dass sudanesische Militärangehörige Kony sowie weiteren Anführern der Rebellengruppe Lord's Resistance Army (LRA) von 2009 bis mindestens Anfang 2013 Unterschlupf im Gebiet an der Grenze zum Südsudan gewährt hätten, hieß es am Freitag in einem Bericht der Organisation Resolve in Washington. Dem Bericht wurden Satellitenbilder eines erst jüngst verlassenen LRA-Lagers in dem Gebiet beigefügt.