Erfurt (Deutschland) (AFP) Gegen die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe läuft ein weiteres Ermittlungsverfahren. Parallel zum bevorstehenden Münchner NSU-Prozess ermittele die Staatsanwaltschaft Erfurt seit Anfang März gegen die 38-Jährige wegen des Anfangsverdachts eines "versuchten gemeinschaftlichen Tötungsdelikts", sagte Staatsanwältin Anette Schmitt-ter Hell am Sonntag. Im vergangenen Jahr leitete der Generalbundesanwalt 14 neue Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Rechtsterror ein, darunter zehn Verfahren im Zusammenhang mit den NSU-Ermittlungen.