München (dpa) - Uli Hoeneß hat im Zuge seiner Steueraffäre Berichten über eine für morgen geplante Aufsichtsratssitzung der FC Bayern AG widersprochen. "Das ist totaler Blödsinn." Die nächste Aufsichtsratssitzung finde wie geplant am 6. Mai statt, zitiert die "Süddeutsche Zeitung" den Präsidenten des deutschen Fußball-Rekordmeisters. Volkswagen-Chef Martin Winterkorn, Mitglied des hochkarätig besetzten Bayern-Aufsichtsrats, hatte dem Österreichischen Rundfunk zum Thema Hoeneß gesagt: "Ob es im Aufsichtsrat am Montag diskutiert werden wird, weiß ich nicht."