Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich und Verteidigungsminister Thomas de Maizière sind zu einem zweitägigen Besuch in die USA abgereist. Knapp zwei Wochen nach dem Anschlag auf den Boston-Marathon wird der seit längerem geplante Besuch Friedrichs ganz im Zeichen der Terrorabwehr stehen. De Maizière wird mit seinem neuen Amtskollegen Chuck Hagel voraussichtlich vor allem über Themen wie das langfristige militärische Engagement in Afghanistan oder die Zukunft der Nato sprechen.