Jerusalem (AFP) Der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu hat seine Minister aufgefordert, sich zu Syrien nicht mehr öffentlich zu äußern. Dies berichtet der Armeerundfunk des Landes am Sonntag. Nach Angaben des Radiosenders will Netanjahu den Eindruck vermeiden, dass Israel die westlichen Verbündeten zu einem Eingreifen in den Bürgerkrieg in seinem Nachbarland dränge.