Karachi (AFP) Bei einem Anschlag auf das Büro eines Kandidaten für die Parlamentswahl in Pakistan sind am Sonntag mindestens fünf Menschen getötet worden. Weitere 22 Menschen seien verletzt worden, als der Sprengsatz vor dem Büro in der Garnisonsstadt Kohat im Nordwesten des Landes hochgegangen sei, sagte Polizeichef Dilawar Khan Bangash der Nachrichtenagentur AFP. Nach Angaben eines Polizeisprechers wurde durch den Anschlag auf das Büro des unabhängigen Kandidaten Noor Akbar Khan auch ein nahegelegenes Büro der säkularen Awami-Nationalpartei (ANP) beschädigt.