Moskau (AFP) Der Vater der mutmaßlichen Boston-Attentäter, Ansor Zarnajew, hat eine für das Wochenende geplante Reise in die USA verschoben. Er liege nach einem plötzlichen Blutdruckanstieg im Krankenhaus, sagte Zarnajew der russischen Nachrichtenagentur RIA Nowosti. Am Freitag sei er aus Machatschkala in der russischen Teilrepublik Dagestan Richtung Moskau aufgebrochen, um in die USA zu fliegen. Jetzt sei er aber nicht in Moskau, sagte Zarnajew, ohne seinen Aufenthaltsort zu nennen.