Düsseldorf (dpa) - Kurz vor den angekündigten Warnstreiks in der deutschen Metall- und Elektroindustrie schlagen die Arbeitgeber beschwichtigende Töne an. Die aktuelle Tarifauseinandersetzung sei eine "der leiseren Töne", sagte der neue Gesamtmetall-Präsident Rainer Dulger dem "Handelsblatt". Dies sei keine Krawallrunde. Mit dem Auslaufen der Friedenspflicht zum Monatsende hat die IG Metall flächendeckende Warnstreiks angekündigt. Sie verlangt für die rund 3,7 Millionen Beschäftigten 5,5 Prozent mehr Geld.