Caracas (AFP) In Venezuela ist ein oppositioneller General im Ruhestand wegen Verwicklung in die gewalttätigen Vorfälle nach der Präsidentschaftswahl vom 14. April festgenommen worden. Wie die Staatsanwaltschaft am Samstag (Ortszeit) mitteilte, sollte es "in den kommenden Stunden" eine Anhörung Antonio Riveros vor Gericht geben. Der Chef der Oppositionspartei Voluntad Popular (Volkswille), Leopoldo López, sagte auf einer Pressekonferenz, sein Parteifreund Rivero sei gegen Mittag nach einem Treffen mit dem Innenminister Miguel Rodríguez "auf illegale und feige Weise" verhaftet worden.