Berlin (dpa) - Nicht nur in Deutschland, auch in anderen Staaten Europas erleben Masern derzeit ein unerwünschtes Comeback. 90 000 Masernfälle wurden nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) allein in den vergangenen drei Jahren europaweit gemeldet.

Von 2010 auf 2011 habe sich die Zahl vervierfacht, hieß es auf dem Europäischen Kongress für Infektionskrankheiten (ECCMID) in Berlin. "Vor allem Frankreich, aber auch Italien und England sind betroffen", sagte WHO-Masernexpertin Prof. Susanna Esposito von der Universität Mailand der Nachrichtenagentur dpa. Auch in Berlin gibt es seit Wochen wieder ungewöhnlich viele Fälle.

ECCMID Berlin