Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Bank will sich mit ihrer milliardenschweren Kapitalerhöhung Freiraum für künftiges Wachstum verschaffen.

Deutschlands größte Bank werde damit im direkten Vergleich mit ihren weltweiten Wettbewerbern "zu einer der am besten kapitalisierten Banken", sagte Co-Chef Anshu Jain am Dienstag in einer Telefonkonferenz für Analysten.

Dickere Kapitalpuffer seien insbesondere in einem "herausfordernden und unsicheren Marktumfeld" wie dem aktuellen wichtig. Der Dax-Konzern hatte nach einem starken Jahresauftakt am Montagabend überraschend angekündigt, bei institutionellen Anlegern 2,8 Milliarden Euro einzusammeln.