Paris (AFP) Bei den Ermittlungen zu möglichen illegalen libyschen Wahlkampfgeldern für Nicolas Sarkozy sind die Behörden in Frankreich laut einer Zeitung auf hohe Zahlungen an einen Vertrauten des französischen Ex-Staatschefs gestoßen. Auf das Konto von Ex-Innenminister Claude Guéant seien 500.000 Euro aus dem Ausland überwiesen worden, berichtete die Zeitung "Le Canard enchaîné" vom Dienstag.