Zürich (dpa) - Joao Havelange ist als Ehrenpräsident der FIFA zurückgetreten. Der Brasilianer hatte den Fußball-Weltverband von 1974 bis 1998 geführt. Anschließend wurde Havelange zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Wie aus dem Abschlussbericht der FIFA-Ethikkommission zur Bestechungsaffäre um die mittlerweile bankrotte Vermarktungsagentur ISL hervorgeht, gab Havelange den Titel zum 18. April ab. Er kam damit einer drohenden Aberkennung seiner Ehrenpräsidentschaft zuvor, über die die FIFA bei ihrem Kongress am 30./31. Mai auf Mauritius entscheiden sollte.

Abschlussbericht