London (AFP) Sechs Islamisten haben vor einem Gericht in der britischen Hauptstadt London die Planung eines Anschlags auf eine Kundgebung von Rechtsextremisten im vergangenen Jahr gestanden. Es gebe "keinen Zweifel daran", dass ihnen nun eine "beträchtliche Haftstrafe" drohe, sagte Richter Nicholas Hilliard am Dienstag. Das Urteil in dem Prozess gegen Jewel Uddin, Omar Mohammed Khan, Mohammed Hasseen, Anzal Hussain, Mohammed Saud und Zohaib Ahmed wird für den 6. Juni erwartet.